Direkt zum Hauptbereich

"Das haben Sie richtig gut gemacht!" - Blogparade

Liebe Leser,

die Kolumnistin, Buchautorin und Bloggerin Lucie Marshall hat zu einer Blogparade aufgerufen und wir finden das Thema so zauberhaft, dass Bee und ich beschlossen haben, da mitzumachen. Es geht darum, dass man sich viel zu selten bewusst macht, was man wirklich gut gemacht hat in der Kindererziehung. Wir geben hier alle jeden Tag unser Bestes für unsere Besten und etwas Lob ist da durchaus angebracht.




Wir haben als Blog mit zwei Müttern und zwei Familien den Vorteil, dass wir und gegenseitig beweihräuchern können. Das hat Vor- und Nachteile. Einerseits ist es häufig leichter, Leistungen Anderer anzuerkennen und wertzuschätzen, als eigene. Aber ich habe natürlich keinen dauerhaften Einblick in ihren Alltag und kleine Heldentaten vollbringen wir meist dann, wenn uns keiner beobachtet.

Allerdings haben wir vor Kurzem 2 Wochen Urlaub miteinander verbracht und ich hatte einige Möglichkeiten, beeindruckt zu sein. Daran möchte ich Euch teilhaben lassen. Bee ist eine wundervolle Mutter. Das fusst vor allem darin, dass sie ein wundervoller Mensch ist: warmherzig, geduldig und unheimlich lebensfroh und positiv. Ihre Jungs sind von Wärme und Liebe umgeben und für mich ist es genau das, was Kinder brauchen, um starke, glückliche Persönlichkeiten zu werden.

Etwas, dass sie selber schon auf meine Blogstöckchen-Frage zu ihren Mama-Skills erwähnt hat, ist ihre unheimliche Gelassenheit und Geduld. Wir saßen zwei Wochen bei absolutem Mistwetter in einem viel zu kleinen Ferienhaus aufeinander und die Kinder waren ab und zu dementsprechend drauf. Und wisst Ihr was? Bee ist nicht ein Mal laut geworden! Kein einziges Mal! Während ich brüllte, blieb sie ruhig und konsequent. Das heißt nicht, dass sie den Jungs Dinge durchgehen lässt, sie bleibt dran, bis Dinge, die ihr wichtig sind erfüllt werden. Aber ohne Gezanke oder Geschrei. Ganz ruhig eben. Ich finde das bewundernswert! Sehr! Gelassenheit - das ist etwas, was ich mir für mich sehr wünsche. Das macht Bee richtig gut!

Und noch etwas macht Bee als Mutter ganz besonders gut. Sie schafft es auf beeindruckende Weise, Mutter zu sein und Frau zu bleiben. Sie ist sinnlich, weiblich, elegant und es ist mir ein Riesenrätsel, wie sie das fabriziert. In diesen zwei Wochen, verbrachte sie nicht ein Mal längere Zeit im Bad oder zog sich besonders sorgfältig an. Und doch sah sie nie aus, wie mal eben aus dem Bett getaumelt und in was Bequemes geschlüpft. Ich finde das beeindruckend und wichtig. Sich abends die Zeit zu nehmen, mit dem Partner eine ausgewählte (wenn auch in diesem Fall nicht meine Wahl) DVD zu schauen. Bee wirkt angekommen und ruhend in sich selbst. Als Frau, als Ehefrau und als Mutter. Das macht sie unheimlich gut!

Ich könnte jetzt noch stundenlang weiter loben und anhimmeln. Aber ich hebe mir noch ein paar Fakten für spätere Bauchpinseleien auf. Es kann ja mal sein, dass ich irgendwann etwas von ihr will und Munition brauche ;)

Fakt ist aber auch, dass ich Bee das alles noch nie gesagt habe. Diese Blogparade inspiriert mich, meine Bewunderung öfter mal auszusprechen. Wir alle straucheln im Alltag und fragen uns, ob unsere Entscheidungen unsere Kinder in die richtige Richtung führen. Bestätigung und Bestärkung tun da einfach gut. 

Also: Bee, Du machst das mit Deinen Jungs unfassbar gut und sie werden beide ihren Weg gehen, weil sie Dich an ihrer Seite haben.

(Um keinen falschen Eindruck zu erwecken, muss gesagt werden, dass Bee's Söhne auch einen tollen Papa an ihrer Seite haben. Aber in diesem Beitrag sollte es mir mal explizit nur um die Mutter gehen.)

Liebe Grüße
Eure Endwinterwunder

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Winter-Mitmach-Geschichte zum Vorlesen

HalloIhr Lieben,

Euch ist sicher schon aufgefallen, dass es bei uns dieses Jahr keinen Adventskalender gibt. Aber dafür haben mich zwei ganz zauberhafte Bloggerkolleginnen gebeten, an Ihren Kalendern mitzuwirken. Nachdem ich schon letzten Freitag bei der spitzzüngigen, liebenswürdigen und einfach wundervollen Séverine vom Blog Mama on the Rocks zu Gast sein durfte, hat mir heute die entzückende Tanja von Tafjora - einmal Frankreich und zurück - c'est ma vie viele Fragen gestellt. Wie ich die beantwortet habe, könnt Ihr Euch in ihrem Adventskalender anschauen.

Zu ihrem Adventskalender-Konzept gehört, dass ich Euch heute -  parallel zur Veröffentlichung des Fragebogens auf ihrem Blog- bei mir etwas schenken soll. Mein ganz eigenes Adventskalendertütchen sozusagen. Ich habe mir natürlich viele Gedanken gemacht, was ich Euch Sinn- und Liebevolles schenken könnte und dann kam mir eine ganz verrückte Idee! Wie ich bei Séverine schon erwähnt hatte (bitte hier den Beitrag lesen) schreibe …

Papas weltberühmte Nudelsoße - Blogparade: kleine Genießer - kochen für Kinder

Hallo, Ihr Lieben,

"Iiiihhhiiich will aabbaa Deine Nuddeln nis! Is will was Weltberüüühmtes!", dieser Schrei schallte früher öfter durch unsere Wohnung und das bedeutete für mich, dass Flummi entweder nakte Nudeln essen musste, während ich meine selbstgemachte Pastasoße genoß, oder wir aßen etwas Anderes, bis der Papa nach Hause kam. Warum? Der Papa hatte auf die Frage, was es zu essen geben würde, einmal geantwortet: "Ich koche uns meine weltberühmte Tomatensoße!".

Und Papas Tomatensoße schmeckte dem Kind so gut, dass sie eine Zeit lang keine andere Soße zu ihren Nudeln wollte und auch jetzt, ist sie ihre erste Wahl, wenn sie aussuchen darf, wie wir die Pasta besoßen. Zum Glück sind wir da inzwischen abwechslungsreicher geworden und kochen auch mal Wurstgulasch, Gemüsenudeln oder Spinnatsoße. 

Aber als ich von der Blogparade "Kleine Genießer- Kochen für Kinder: Lieblingspasta" von Mama Mia las, fiel mir zuerst Papas weltberühmte Tomatensoße ein und als er m…

Ferien in Berlin - unterwegs mit Kind

Hallo, Ihr Lieben,

die Zeit rennt und nun beginnen tatsächlich schon die großen Sommerferien. Wir haben eine Menge vor und ich habe mir gedacht, für den Fall, dass Ihr in diesen Sommerferien ein paar Tage Urlaub mit Kind in Berlin verbringen wollt, möchte ich einige meiner Ideen mit Euch teilen. 

Als ich letzte Woche mit der wunderbaren Anna von Berlinmittemom über diese Idee sprach, erzählte sie, dass auch sie in nächster Zeit Ihre Ausflugstipps mit Euch teilen wollte. Und wie zauberhaft sich das fügte - Ihre Vorschläge sind eher "Inner City", ich führe Euch eher ins Umland. Unsere Blogposts ergänzen sich perfekt! In Teil eins habe ich für Euch Tagesausflüge mit Kind.

Natürlich alles rein subjektiv, Sachen, die uns Spaß machen. Nichts ist gesponsert, ich wollte Euch diese Ausflugsziele einfach von mir aus vorstellen.


Den kleinen Zicklein kommt man im Zoo Eberswalde sehr nahe.

Bereit? Habt Ihr die virtuelle Ausflugstasche gepackt? Na dann: los! Hier kommen (in beliebiger Reihenfo…