Direkt zum Hauptbereich

Unser erstes 12 von 12 - Gemeinschaftsprojekt

Liebe Leser,

heute ist der 12. des Monats Januar und Caro vom Blog Draußen nur Kännchen ruft zum Fotoprojekt 12von12 auf.


Diesen Monat wollen wir zum ersten Mal mitmachen und haben uns etwas besonderes überlegt. Da wir ein Blog mit zwei Frauen, Zwei Familien aus einer Stadt sind, möchten wir beide unseren Tag beispielhaft mit jeweils 6 Fotos darstellen.

Die Fotos von Endwinterwunder sind linksbündig mit blauer Bildunterschrift, die Bilder von Bee zentriert mit grauer Bildunterschrift.

Und los geht´s!




1/12: Beginnen möchte ich mit einem Symbolbild von meinem Weg zur Arbeit. Im Regen. Wie gefühlt seit Jahren! Nervt Euch dieser DAUERregen auch so?

2/12: So sieht mein Morgen aus: Mit dem Fahrrad beide Rabaukenbube jeweils zu KITA und zur Tagesmutter bringen. (heute hab ich es allerdings stehenlassen und mich kurzentschlossen für das Auto entschieden -Grund: zu nass!!)


3/12: Ich bekomme häufig von meinen Lesern Schokolade geschenkt. Weil ich so nett bin... Heute hab ich Schwein gehabt ;)

 4/12: Vormittags heißt es für mich, arbeiten am PC.  Zur Zeit habe ich das Glück, dass ich etwas freier und viel von zuhause aus arbeiten kann.


 

















5/12: Mittag! 
 
6/12: Zum Mittagessen gibt es Reste von gestern. (Wir haben mit der Familie meines Mannes Weihnachten nachgefeiert.) Und zwar: Tomate/Mozarella und Tunfischsalat. Und dazu Capuccino :-)

 

















7/12: nach der Arbeit habe ich heute in Flummis Schule vorgelesen. Danach - und nach dem verregneten Heimweg - konnte ich erstmal ein Kakaopäuschen gut vertragen. Dazu echte Nürnberger Lebkuchen. Das Kind wollte lieber Tee und eine Scheibe Käse. Jedem das Seine, ne?

8/12: Schlechtes Wetter gibt es ja eigentlich nicht, aber die Nachmittagsaktivitäten haben wir heut trotzdem größtenteils nach drinnen verlegt und sind den Lieblingsbeschäftigungen der Rabauken nachgegangen - Bücher lesen und musikalisch tätig werden.



















9/12: Nach dem kurzen Päuschen mussten wir uns sputen, um pünktlich zum Blockflötenvorspielen in der Musikschule zu kommen. Ich möchte Euch hierzu nicht mit Details quälen. Nur so viel: ich war sehr tapfer!

10/12: Juhuuu,  für die Mami des Hauses ist ein lang- und heißersehntes Paket angekommen :-)






11/12: Abendbrot schnippeln. Da Flummi aus unerfindlichen Gründen Gemüse liebt, aber Salat verabscheut, bekommt sie eine Extrawurst  einen Extrateller mit Rohkost.

12/12:  Die Nacht verspricht (wie eigentlich immer) unruhig zu werden, nach Verfassung des kleinen Rabaukenbuben zu urteilen, heute wohl besonders. Daher hilft nur noch Vorabchillen mit schnurrender Mieze auf dem Schoß.


So ihr Lieben, hier unsere zwölf Alltagseinblicke.
Habt einen schönen Abend und

dicker Drücker von Endwinterwunder und Bee 

Kommentare

  1. Schön dass Ihr auch dabei seid, ist toll geworden!
    Bei uns kommt der Regen wohl ab morgen, heute hatten wir nochmal Sonne satt.
    Lieben Gruß
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      danke für Dein liebes Willkommen in der Fotoaktion. Ich muss aber gleich zugeben, dass ich nicht weiß, ob ich das immer schaffen werde. Ziemlich zeitaufwändig.

      Bei uns kommt jetzt gerade die Sonne heraus und ich hoffe, Du kannst sie am Meer auch noch ein bisschen genießen!

      Verrückt, das mit dem Salat, oder? Ich kann mir das nicht erklären!

      Liebste Grüße
      Deine Endwinterwunder

      Löschen
  2. Ach ja, den Rohkostteller gibt es hier auch und der wird geliebt, Salat? Geht gar nicht :-) (also die Jungs)

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass ihr mitgemacht habt. Sieht toll aus.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Winter-Mitmach-Geschichte zum Vorlesen

HalloIhr Lieben,

Euch ist sicher schon aufgefallen, dass es bei uns dieses Jahr keinen Adventskalender gibt. Aber dafür haben mich zwei ganz zauberhafte Bloggerkolleginnen gebeten, an Ihren Kalendern mitzuwirken. Nachdem ich schon letzten Freitag bei der spitzzüngigen, liebenswürdigen und einfach wundervollen Séverine vom Blog Mama on the Rocks zu Gast sein durfte, hat mir heute die entzückende Tanja von Tafjora - einmal Frankreich und zurück - c'est ma vie viele Fragen gestellt. Wie ich die beantwortet habe, könnt Ihr Euch in ihrem Adventskalender anschauen.

Zu ihrem Adventskalender-Konzept gehört, dass ich Euch heute -  parallel zur Veröffentlichung des Fragebogens auf ihrem Blog- bei mir etwas schenken soll. Mein ganz eigenes Adventskalendertütchen sozusagen. Ich habe mir natürlich viele Gedanken gemacht, was ich Euch Sinn- und Liebevolles schenken könnte und dann kam mir eine ganz verrückte Idee! Wie ich bei Séverine schon erwähnt hatte (bitte hier den Beitrag lesen) schreibe …

Papas weltberühmte Nudelsoße - Blogparade: kleine Genießer - kochen für Kinder

Hallo, Ihr Lieben,

"Iiiihhhiiich will aabbaa Deine Nuddeln nis! Is will was Weltberüüühmtes!", dieser Schrei schallte früher öfter durch unsere Wohnung und das bedeutete für mich, dass Flummi entweder nakte Nudeln essen musste, während ich meine selbstgemachte Pastasoße genoß, oder wir aßen etwas Anderes, bis der Papa nach Hause kam. Warum? Der Papa hatte auf die Frage, was es zu essen geben würde, einmal geantwortet: "Ich koche uns meine weltberühmte Tomatensoße!".

Und Papas Tomatensoße schmeckte dem Kind so gut, dass sie eine Zeit lang keine andere Soße zu ihren Nudeln wollte und auch jetzt, ist sie ihre erste Wahl, wenn sie aussuchen darf, wie wir die Pasta besoßen. Zum Glück sind wir da inzwischen abwechslungsreicher geworden und kochen auch mal Wurstgulasch, Gemüsenudeln oder Spinnatsoße. 

Aber als ich von der Blogparade "Kleine Genießer- Kochen für Kinder: Lieblingspasta" von Mama Mia las, fiel mir zuerst Papas weltberühmte Tomatensoße ein und als er m…

#ichlesevor 2015 - die Blogparade

Hallo Ihr Lieben,

kaum zu fassen - da ist doch schon ein Jahr vergangen und in 2 Wochen ist wieder bundesweiten Vorlesetag! Manche von Euch erinnern sich vielleicht daran, dass ich zu diesem Festtage letztes Jahr die Aktion #ichlesevor ins Leben gerufen habe. 


Hier könnt Ihr Euch ansehen, warum ich die Aktion letztes Jahr gestartet habe. Viele, viele haben daran teilgenommen. Meine Zusammenfassung der Beiträge findet Ihr hier und einige der Tweets unter dem Hashtag #ichlesevor könnt Ihr hier nachlesen oder ihr sucht das einfach mal bei Twitter und Instagram, um Euch einen Überblick zu verschaffen.

Ich fand das Feedback so großartig, dass ich dieses Jahr wieder dazu aufrufen möchte. Ich möchte das Vorlesen in der Öffentlichkeit sichtbarer machen und ich möchte mehr über Euch und Eure Vorlesegewohnheiten erfahren. Wem lest ihr vor? Nur Kindern, die selbst noch nicht lesen können oder auch Größeren, Partnern oder Euren Eltern?

Lest Ihr nur in der Familie vor oder macht das auch jemand von Eu…